Paar schaut EM mit Beamer

Beamer-Beratung: Fußball zuhause auf der großen Leinwand

Die EM 2021 steht bereits in den Startlöchern und eines ist schon jetzt klar: Fußball wirkt am besten auf einer großen Fläche! Manch einer möchte sich nicht mit einem TV begnügen, wenn er seine Lieblingsmannschaft auch via Beamer verfolgen kann.

Paar schaut EM mit Beamer

Stadionfeeling dank großem Bild

Freunde sehen sich EM-Spiel gemeinsam per Beamer an

Stadionfeeling dank großem Bild

Auf zwei Metern Bildbreite werden die EM-Spiele auf der Leinwand garantiert zum Highlight – und das mit einer Extraportion echtem Stadionfeeling! Aber Achtung: Beamer ist nicht gleich Beamer. Wie du die EM 2021 auch in hoher Auflösung und bei vernünftigem Licht genießen kannst, erfährst du jetzt.

Das Wichtigste vor dem Beamer-Kauf in Kürze

  • Mit einem Beamer reproduzierst du ein Bild von einem externen Medium wie beispielsweise einem Laptop auf eine große Fläche.
  • Es gibt sieben verschiedene Projektionsverfahren, wobei LCD-Beamer und DLP-Beamer die gängigsten Modelle sind.
  • Für ein optimales Fußball-Erlebnis solltest du auf Punkte wie Auflösung, Lichtstärke, Kontrastverhältnis, Lautstärke, Lens Shift, Zwischenbildberechnung und verschiedene Anschlussmöglichkeiten achten.
  • Je nachdem, für welchen Beamer du dich entscheidest, solltest du mehr oder weniger Abstand zur Leinwand einhalten.

Was ist eigentlich ein Beamer?

Ein Beamer ist ein spezieller Projektor, der stehende und bewegte Bilder aus einem externen visuellen Ausgabegerät, wie beispielsweise einem Fernseher oder Laptop, in vergrößerter Form an eine Wand reproduziert. Dabei kommen die Geräte hauptsächlich bei Präsentationen in Schule und Beruf zum Einsatz, werden aber auch für den privaten Nutzen – vor allem bei Sportübertragungen wie der EM 2021 – immer beliebter.

Welche Unterschiede gibt es bei Beamern?

Beamer lassen sich grundsätzlich durch sieben verschiedene Projektionsverfahren unterscheiden:
  • Eidophor-System-Projektoren,
  • Röhrenprojektoren,
  • LCD-Beamer,
  • DLP-Beamer,
  • LED-Beamer,
  • LCoS-Projektoren
  • und Laser-Projektoren.
Die meistverwendeten Verfahren sind jedoch die von LCD- und DLP-Beamern.
Neben den unterschiedlichen Projektionsverfahren besitzen Beamer mehrere Anschlussmöglichkeiten, mit denen du externe Bildquellen anschließen kannst. Dazu zählen analoge und digitale Videoanschlüsse, Steuerungsanschlüsse, Audio-Anschlüsse sowie Datenanschlüsse.
Beamer-Übertragung der EM 2021
Mit dem richtigen Beamer kannst du dein EM-Spektakel optimal verfolgen.

Hier gibt´s die richtige Ausstattung für ein grandioses Fußball-Erlebnis

Die EM 2021 auf einer großen Leinwand zu verfolgen sorgt für echtes Stadionfeeling! Damit du beim Kauf eines neuen Beamers maximal profitierst, empfehlen wir dir einen Einkauf bei unseren Online-Partnern. Dort kannst du mit deiner DeutschlandCard noch zusätzlich Punkte sammeln und maximal profitieren!
 

Wie funktioniert ein Beamer?

Wie bereits erwähnt finden sich vor allem LCD- und DLP-Beamer auf dem Markt. Diese unterscheiden sich folgendermaßen in ihrer Funktionsweise:
  • LCD-Beamer: Liquid Crystal Display Beamer, kurz LCD-Beamer, werden häufig als Flüssigkristallprojektoren bezeichnet und funktionieren ähnlich wie ein Diaprojektor. Das Licht einer Lampe wird durch ein Spiegelsystem, welches an einzelnen Stellen lichtdurchlässig ist, in die drei Farben Rot, Blau und Grün aufgeteilt. Danach durchläuft jeder der Lichtstrahlen ein kleines LCD-Display, das wie ein Dia funktioniert. Dank der Flüssigkristalle lassen die LCD-Displays nur an den Stellen Licht durch, an denen die jeweilige Farbe gerade benötigt wird. Am Ende landen alle gefilterten Lichtstrahlen wieder auf einem Spiegel, wo alle Farben zu einem Bild gebündelt durch die Linse auf eine Wand projiziert werden.
     
  • DLP-Beamer: Digital Light Processing Beamer, auch DLP-Projektoren genannt, nutzen sogenannte Digital Micromirror Devices (DMD). Indem Licht aus einer Lampe auf ein sich drehendes, rundes Farbrad (Rot, Blau und Grün) geworfen wird, färben DLP-Beamer das Licht ein. Der eingefärbte Lichtstrahl trifft dann auf einen DMD-Chip, welcher mit vielen winzigen und unabhängig voneinander bewegbaren Spiegeln versehen ist. Bei jedem Farbwechsel durch das Farbrad werden die Spiegel so ausgerichtet, dass das eingefärbte Licht durch ein Objektiv an die gewünschte Projektionsfläche reflektiert wird. Dies passiert in einer so hohen Geschwindigkeit, dass die eigentlich nacheinander auftauchenden Farben im Gehirn zu einem Bild „verschmelzen“.

Das muss ein Beamer für Fußball und Heimkino können

Schnelle Spielzüge und Kameraschwenks sowie bunte Stadien benötigen hohe Darstellungsqualitäten bei einem Beamer. Damit du jede Ballbewegung und jeden Pfiff bei der EM 2021 ohne lästige Störungen verfolgen und hören kannst, sollte der Beamer bei Tageslicht verschiedene Funktionen erfüllen.
  • Auflösung: Die Auflösung beschreibt die Anzahl der Pixel, die das Bild erzeugen. Je höher die Pixeldichte, desto schärfer das Bild. Da viele Fußballspiele im öffentlichen TV oder im Pay-TV in HD-Qualität übertragen werden, solltest du nach einem Beamer schauen, der dir mindestens eine Full-HD- oder WUXGA-Auflösung mit 1920x1080 Pixeln bietet. Da immer mehr Sender Fußballspiele in 4K-Qualität bereitstellen, kann auch ein 4K-Beamer infrage kommen.
  • Lichtstärke: Die Helligkeit eines Beamers, auch Lichtstärke genannt, wird in Lumen oder ANSI-Lumen (kurz lm) gemessen und angegeben. Dieser Wert beschreibt, wie viel Licht ein Beamer auf eine bestimmte Fläche projizieren kann – wobei hier auch die Raumgröße und der Projektionsuntergrund eine entscheidende Rolle spielen.
Beamer mögen es am liebsten dunkel, weshalb du nach einer Faustregel 400 Lumen pro qm Projektionsfläche benötigst, wenn Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung den Projektionsraum erhellt. Da die Übertragung von Fußballspielen in der Regel am Nachmittag und Abend stattfindet und du den Raum wahrscheinlich nicht extra abdunkeln möchtest, sollte ein Beamer mit Werten von ca. 3.000 lm für das Wohnzimmer genügen. Wenn du die EM 2021 im Sommer auf der Terrasse schauen möchtest, machst du mit einem 5.000- bis 7.000-Lumen-Beamer nichts verkehrt.
Einblick in Beamer-Aufbau von innen
Bei der Wahl des richtigen Beamers für dein EM-Vergnügen spielen Kontrastverhältnisse und Co. eine wichtige Rolle.
  • Kontrastverhältnis: Neben der Auflösung und der Lichtstärke ist das Kontrastverhältnis mit eines der wichtigsten Kriterien für einen Fußball-Beamer. Das Kontrastverhältnis beschreibt den maximalen Helligkeitsunterschied zwischen Schwarz und Weiß, den der Beamer erzeugen kann. Auch hier gibt es eine Faustregel: Je höher das Kontrastverhältnis eines Beamers ist, desto schärfer und detailgetreuer wirkt das Bild. Für ein hervorragendes EM-Spiel-Erlebnis sollte der Beamer ein Kontrastverhältnis von mindestens 5.000:1 aufweisen.
  • Lautstärke: Querpass, Torschuss und dann… ein lautes Lüftungsgeräusch! Damit solch eine Situation nicht dein Fußball-Feeling stört, solltest du die Lautstärke des Beamers auf keinen Fall aus den Augen lassen. Bei Beamern mit integriertem Lautsprecher kommt der Ton direkt aus dem Gerät, sie sind jedoch mit einer Leistung von etwa 10 Watt nicht sehr laut. Wenn du ein Fußball-Spiel mit einer kleinen Gruppe anschaust – sofern das möglich ist – sollten die integrierten Lautsprecher zwar vollkommen ausreichen, für echte Stadionatmosphäre kannst du dir aber auch ein zusätzliches, leistungsfähiges Soundsystem holen. Erfahre hier, wie du das passende Soundsystem für dich findest.
  • Lens Shift: Die EM 2021 in Schieflage will sich nun wirklich keiner ansehen. Damit dir die Ausrichtung des Projektionsbildes in kürzester Zeit gelingt, ist Lens Shift ein sinnvolles Beamer-Feature. Damit kannst du das Bild ohne Neigung des Beamers unverzerrt horizontal, vertikal oder auch auf beiden Achsen um einen bestimmten Abstand versetzen und so die perfekte Bild-Position finden.
  • Zwischenbildberechnung: Damit du alle scharfen Bewegungsdetails auf dem Spielfeld immer im Blick hast, sollte der Beamer über eine hohe Zwischenbildberechnung verfügen. Diese sorgt für ein flüssiges Bild bei schnellen Bewegungen, indem die Bildwiederholrate kurzzeitig erhöht und an die Geschwindigkeit der Bewegung angepasst wird. Gerade bei Sportübertragungen wie der EM 2021, wo schnelle Ball-Bewegungen einfach mit dazugehören, ist dieses Feature unverzichtbar.
  • Anschlussmöglichkeiten: Bei den Anschlussmöglichkeiten kommt es darauf an, mit welchen Geräten du den Beamer verbinden willst. Um den Beamer mit deinem Laptop, Fernseher oder TV-Receiver verbinden zu können, wird meist ein HDMI- oder DVI-Anschluss benötigt. Diese bieten nicht nur das qualitativ hochwertigste Bild, sondern gehören auch zum Standard moderner Beamer. Zudem sind in fast allen Geräten ein VGA-Anschluss und analoge Video- und S-Video-Anschlüsse verbaut – diese können allerdings keine hochauflösenden Bilder übertragen. Immer mehr Beamer verfügen über Bluetooth- und/oder WLAN-Schnittstellen, wodurch Inhalte auch kabellos via Smartphone oder Tablet an den Beamer übertragen werden können.
  • Zubehör für Beamer: Für ein optimales Fußball-Erlebnis reicht ein Beamer alleine nicht. Sofern du keine komplett weißen Wände im Wohnzimmer oder auf der Terrasse hast, benötigst du eine große Leinwand. Optimalerweise sollte das Format einer Leinwand zum Projektionsformat des Beamers passen. Ist dieses beispielsweise 16:9, sollte auch die Leinwand ein Format von 16:9 haben. Besonders praktisch sind montierte Leinwände, die sich unter der Decke verstecken lassen und die du nur zum Gebrauch herunterziehen oder entrollen musst. Neben der Leinwand kannst du auch den Beamer selbst mit einer Decken- oder Wandhalterung im gewünschten Raum integrieren. 

Fußball auf der großen Leinwand: Profitiere maximal!

Die EM 2021 auf einer großen Leinwand zu verfolgen sorgt für echtes Stadionfeeling! Damit du beim Kauf eines neuen Beamers maximal profitierst, empfehlen wir dir einen Einkauf bei unseren Partnern. Ob vor Ort oder online – mit deiner DeutschlandCard kannst du zusätzlich Punkte sammeln!

Der richtige Sitzabstand beim Beamer

Gruppe verfolgt EM-Spiel euphorisch per Beamer

Der richtige Sitzabstand beim Beamer

Damit du die EM-Spiele 2021 in vollen Zügen auf der großen Fläche genießen kannst, solltest du einen gewissen Sitzabstand einhalten. Wie auch bei einem herkömmlichen TV-Gerät ist dabei zum einen die Größe der Leinwand und zum anderen die Auflösung der Medien entscheidend. Bei einer Full-HD- oder WUXGA-Auflösung sollte für ein hochwertiges Bild der Mindestabstand etwa der 1,5-fachen Leinwandbreite und bei einer 4K-Auflösung der 1-fachen Leinwandbreite entsprechen.
 
 

Melde dich an & entdecke deine Angebote!

Einkaufen, Punkten, Sparen | DeutschlandCard

Melde dich an & entdecke deine Angebote!

Du hast die DeutschlandCard noch nicht? Dann nichts wie los, registriere dich und sichere dir viele Vorteile:
  • Shopping bei mehr als 400 Partnern
  • Jederzeit und überall Punkte sammeln
  • E-Coupons für vielfache Zusatz-Punkte
  • Punkte verrechnen oder gegen Prämien tauschen