DeutschlandCard Punkte für Ostafrika


 

Presseinformation

München, 09.08.2011

Ostafrika erlebt momentan die schlimmste Dürre seit 60 Jahren. Besonders schlimm hat es dabei die Menschen in Somalia und vor allem die Kinder getroffen: 30 Prozent der Kinder sind akut unterernährt. Aufgrund der anhaltenden Hungersnot gibt DeutschlandCard seinen mittlerweile mehr als 8 Millionen Teilnehmern die Möglichkeit, den Menschen in Ostafrika mit ihren Punkten zu helfen.

Teilnehmer können Kindern mit Punktspenden helfen

Ostafrika erlebt momentan die schlimmste Dürre seit 60 Jahren. Insgesamt sind mehr als 12 Millionen Menschen von dieser Hungersnot betroffen und dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen. Besonders schlimm hat es dabei die Menschen in Somalia und vor allem die Kinder getroffen: 30 Prozent der Kinder sind akut unterernährt. Hunderttausende Menschen versuchen sich in Flüchtlingslager nach Kenia und Äthiopien zu retten. 70 Prozent der Menschen, die nach teilweise wochenlangen Fußmärschen in den Lagern Zuflucht gefunden haben, sind Frauen und Kinder. Und auch dort verschärft sich die Situation weiter: Jeden Tag kommen 1.000 neue Flüchtlinge an.

Aufgrund der anhaltenden Hungersnot gibt DeutschlandCard seinen mittlerweile mehr als 8 Millionen Teilnehmern die Möglichkeit, den Menschen in Ostafrika mit ihren Punkten zu helfen. Der Gegenwert der gespendeten DeutschlandCard Punkte wird ohne jeglichen Abzug über den DeutschlandCard Spendenpartner „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.“ an die Betroffenen in Ostafrika weitergeleitet.

Die Teilnehmer können ihre DeutschlandCard Punkte online auf http://www.deutschlandcard.de/Stiftung-RTL oder über die auf der Kartenrückseite aufgedruckte Hotline spenden.

Pressemitteilung herunterladen
schließen
Seite wird geladen