Staples wird neuer Partner der DeutschlandCard


 

Presseinformation

München, 15.03.2018

Alles fürs Büro: Staples wird neuer Partner der DeutschlandCard
Multipartner-Bonusprogramm erweitert Portfolio um Bürobedarf

Die DeutschlandCard geht mit dem Bürofachhändler Staples eine neue Partnerschaft ein. Ab Sommer 2018 kooperiert das Multipartner-Bonusprogramm mit einem der europaweit größten Anbieter von Büroprodukten und -dienstleistungen. Damit deckt die DeutschlandCard einen weiteren Lebensbereich ab und bietet den mehr als 20 Millionen Teilnehmern künftig noch mehr Möglichkeiten zum Punkte sammeln und einlösen. Staples sieht in der Partnerschaft große Chancen für die Neukundengewinnung und Frequenzsteigerung.

Mit dem Start der Kooperation im Sommer 2018 können Kunden in den bundesweit 57 StaplesFilialen vom Multipartner-Bonusprogramm profitieren. Bei Staples erhalten Teilnehmer in den Filialen einen Punkt je Euro Einkaufswert. Die gesammelten Punkte können bei Staples sowie bei weiteren teilnehmenden Partnern an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet, gegen Prämien eingelöst oder an wohltätige Organisationen gespendet werden.

„Als führender Rundum-Versorger für Büro- und Schulbedarf sowie Copy&Print Dienstleistungen liegt uns die optimale Betreuung unserer Kunden sehr am Herzen. Mit der DeutschlandCard können wir sie zusätzlich bei jedem Einkauf belohnen. Wir freuen uns über einen starken Partner, der uns hilft neue Kunden zu gewinnen und sie über den richtigen Kanal anzusprechen. Mit der DeutschlandCard wollen wir in Sachen Kundenorientierung gemeinsam neue Wege gehen“, sagt Jochen Bohl, Geschäftsführer der Staples (Deutschland) GmbH.

„Mit seiner starken Dienstleistungs- und Kundenorientierung passt Staples perfekt in unseren Partnerverbund“, so Dirk Kemmerer, Geschäftsführer der DeutschlandCard. „Mit einem der größten Anbieter für Büromaterial Europas ergänzen wir unser Portfolio um einen weiteren relevanten Partner. Wir freuen uns, dass unsere mehr als 20 Millionen Teilnehmer ab Sommer 2018 auch beim Kauf von Büroartikeln punkten können.“

Pressemitteilung herunterladen
schließen
Seite wird geladen