Gothaer ist neuer Partner des Multipartner-Bonusprogramms


 

Presseinformation

München, 17.10.2017

DeutschlandCard: Gothaer ist neuer Partner des Multipartner-Bonusprogramms

Teilnehmer können ab sofort beim Abschluss von Versicherungen Punkte sammeln

 

Die Gothaer Versicherung ist neuer Partner der DeutschlandCard. Somit können die mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Multipartner-Bonusprogramms noch mehr wertvolle Punkte sammeln. Zu Beginn der Partnerschaft werden Versicherte bei Neuabschluss einer Zahnzusatzversicherung online oder telefonisch mit bis zu 1.500 Punkten belohnt. Ab  Anfang 2018 wird das Angebot sukzessive auf weitere Versicherungsprodukte sowie die bundesweiten Gothaer Berater vor Ort  erweitert. 

Der Gothaer Konzern ist mit mehr als 4,2 Millionen Versicherten eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. „Im Rahmen der Partnerschaft mit der DeutschlandCard bieten wir unseren Kunden neben dem hochwertigen Versicherungsschutz einen weiteren Bonus in Form von DeutschlandCard Punkten. Ein attraktiver Mehrwert für unsere Kunden und gleichzeitig ein Anreiz für die, die es noch werden wollen“, sagt Gothaer Vertriebsvorstand Oliver Brüß.

Dirk Kemmerer, Geschäftsführer der DeutschlandCard: „Für unsere Teilnehmer sind Versicherungen ein sehr wichtiger Lebensbereich. Gothaer zeichnet sich besonders durch ein umfassendes Versicherungsangebot sowie gute Beratung und Service aus. Damit ist das Traditionsunternehmen für uns und unsere mehr als 20 Millionen Teilnehmer eine hervorragende Ergänzung des Partnerverbunds.“

Punktesammeln bei der Gothaer ist ganz einfach: DeutschlandCard Teilnehmer können die Zahnzusatzversicherung online auf www.gothaer.de/deutschlandcard oder telefonisch unter 0221-308-97756 abschließen. Die Punktegutschrift erfolgt automatisch 8 bis 10 Wochen nach Versicherungsbeginn und Zahlung des Erstbeitrages. Die gesammelten DeutschlandCard Punkte können je nach persönlicher Vorliebe beispielsweise bei teilnehmenden Partnern an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet, gegen Prämien eingelöst oder an gemeinnützige Organisationen gespendet werden.

 

Pressemitteilung herunterladen
schließen
Seite wird geladen